Informationszentrum für die Region zwischen Elbe, Weser und Aller

Bildung und Mobilität

Hier bekommt ihr Informationen über die Mobilitätsprogramme der EU, den Europäischen Freiwilligendienst und weitere Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte.

 

 

 

 

 

 

 


Wege ins Auslandspraktikum

 

Diese Broschüre enthält wichtige Informationen rund um das Auslandspraktikum: von der Suche nach einem Praktikumsplatz bis hin zur Bewerbung, der Finanzierung, der Vor- und Nachbereitung sowie der Auswertung eines Auslandspraktikums. Außerdem findet ihr viele nützliche Links zu Anbietern und beratenden Organisationen.

Herausgeber sind der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD), Eurodesk Deutschland, IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V., die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, die International Association for the Exchange of Students for Technical Experience (IAESTE) sowie die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung der Bundesagentur für Arbeit (ZAV).

 

 

 

 

 

 

PDF herunterladen

 


Tapetenwechsel

 

Diese neu gestaltete Ausgabe von „Tapetenwechsel“ basiert auf einer früheren Ausgabe, die 2007 als Kooperationsprojekt zwischen der Hedwig-Wachenheim-Gesellschaft e.V., Eurodesk und JUGEND für Europa entstanden war. Sie wendet sich insbesondere an solche Jugendliche, die mehr über den Europäischen Freiwilligendienst wissen möchten, bisher aber kaum Vorkenntnisse darüber haben.

 

 

 

 
 
PDF herunterladen

 


Wege ins Ausland - Raus von zuhaus

 

Eine Broschüre über Auslandsaufenthalte für junge Leute. In dieser Broschüre erfährst du kurz und knapp, welche Möglichkeiten du hast, ins Ausland zu gehen. Ob ein Au-pair-Aufenthalt, ein Praktikum oder ein Freiwilligendienst
im Ausland – hier findest du alle Voraussetzungen, Finanzierungsmöglichkeiten und Rahmenbedingungen. Außerdem kannst du nachlesen, was andere Jugendliche bei ihrem Auslandsaufenthalt erlebt haben.

 

 

 
 

PDF herunterladen

 


Eurodesk-Flyer

Der Eurodesk-Flyer stellt die Serviceleistungen und die Ziele des europäischen Informationsnetzwerkes vor. Das Netzwerk hat nationale Koordinierungsstellen in 30 Ländern und über 900 lokale Servicestellen. Eurodesk informiert junge Leute kostenlos, neutral und trägerübergreifend über die vielfältigen Möglichkeiten, ins Ausland zu gehen. Darüber hinaus berät Eurodesk Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zu nationalen und europäischen Förderprogrammen im Jugendbereich und qualifiziert Fachkräfte in der Jugendarbeit zu Mobilitätsberaterinnen  und -beratern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PDF herunterladen

 

Eurodesk-Broschüren

 

Eurodesk info Aus- und Weiterbildung im Ausland

Eurodesk info Freiwilligendienste

Eurodesk info Praktika im Ausland

Eurodesk info Jobben und Arbeiten im Ausland

Eurodesk Info Jobben in Natur und Umwelt

Eurodesk info Schulaufenthalt im Ausland

Eurodesk info Studium im Ausland

Eurodesk info Sprachkurse

Eurodesk info Internationale Jugendbegegnungen und Workcamps

Eurodesk info Au Pair

 

 

 

 


Der europäische Freiwilligendienst
Für alle Jugendlichen- Für ein soziales Europa 

 

Der Europäische Freiwilligendienst (EFD) ist ein Dienst für alle jungen Menschen. Mit ihm hat die EU seit 1996 mehr als 100.000 junge Menschen dazu bewegt, sich für ein friedliches, offenes und solidarisches Europa zu engagieren. Der EFD ist ein Dienst für alle jungen Menschen, denn er ist kostenlos und fragt nicht nach schulischen Erfolgen oder sozialem Hintergrund. Der EFD ist lebendige europäische Zusammenarbeit, nicht nur für die Freiwilligen selbst, sondern auch für die Fachorganisationen, Einrichtungen und Begleitpersonen. Sie alle geben wichtige Impulse für ein europäisches Engagement in ihrem Umfeld.

 

 

 

 

 

PDF herunterladen

 

 


 

 

 Unterwegs in Europa


Europa: ein Kontinent mit tausendjähriger Geschichte, einem reichen Kulturerbe und einigen der atemberaubendsten Landschaften der Welt. Viele Entdeckungen warten auf den Reisenden - und dank der Europäischen Union (EU) ist vieles deutlich leichter als früher. An den meisten Grenzen gibt es keine Kontrollen mehr. Der Euro erleichtert Schnäppchenjägern das „grenzenlose" Einkaufen. Der Zugang zur medizinischen Versorgung bereitet keinerlei Probleme. Und auch Ihren Hund oder Ihre Katze dürfen Sie auf die Reise mitnehmen. Gut zu wissen für Autofahrerinnen und Autofahrer aus der EU: Ihr Führerschein und Ihre Kraftfahrzeugversicherung gelten in den anderen EU-Ländern ebenso wie im Inland. Mobil telefonieren im Ausland ist nicht nur möglich, sondern wird auch ständig günstiger.

 

 

 

 

 

 

 

 

PDF herunterladen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok