Informationszentrum für die Region zwischen Elbe, Weser und Aller

Geberkonferenz des UNRWA: EU gibt weitere 21 Mio. Euro für palästinensische Flüchtlinge

(25.06.2019) Die Europäische Kommission hat heute weitere 21 Mio. Euro für das Hilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) bereitgestellt, um palästinensische Flüchtlinge im Nahen Osten zu unterstützen.

So sollen die Gesundheitsversorgung und Bildung für Millionen von Flüchtlingen weiterhin sichergestellt werden, erklärte Johannes Hahn, EU-Kommissar für die Nachbarschaftspolitik und Erweiterung. Derzeit findet die jährliche Geberkonferenz des UNRWA in New York statt. In diesem Jahr hatte die EU bereits 82 Mio. Euro über das UNRWA zur Verfügung gestellt; in den vergangenen drei Jahren (2016, 2017 und 2018) belief sich der Gesamtbeitrag der EU und ihrer Mitgliedstaaten zusammen auf rund 1,4 Mrd. Euro.

Die EU unterstützt den wesentlichen Beitrag des UNRWA zum Wohlergehen, zum Schutz und zur Entwicklung der palästinensischen Flüchtlinge. Generationen Flüchtlingen wurden durch die Bemühungen des UNRWA ausgebildet und erhalten die Möglichkeit, in Würde zu leben. Die Europäische Union arbeitet eng mit dem UNRWA zusammen, um die Agentur dabei zu unterstützen, ihre Bemühungen um Effizienzsteigerungen fortzusetzen. Ziel ist es, die kontinuierliche und nachhaltige Erbringung von Dienstleistungen für Palästina-Flüchtlinge sicherzustellen.

Die strategische Partnerschaft zwischen der Europäischen Union und dem UNRWA basiert seit 1971 basiert auf dem gemeinsamen Ziel, die Bedürfnisse der palästinensischen Flüchtlinge in den Bereichen menschliche Entwicklung, humanitäre Hilfe und Schutz zu unterstützen und die Stabilität im Nahen Osten zu fördern.

 

Weitere Informationen:

Vollständige Pressemitteilung  

Factsheet

Pressekontakt: Margot Tuzina, Tel: +49 (30) 2280 2340

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok