Informationszentrum für die Region zwischen Elbe, Weser und Aller

EU-Kommissar Miguel Arias Cañete zu politischen Gesprächen in Berlin

(09.03.17) Miguel Arias Cañete, EU-Kommissar für Klimapolitik und Energie, ist heute (Donnerstag) und morgen in Berlin.

Er kommt mit Kanzleramtsminister Peter Altmaier und Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries zusammen und trifft die Bundestagssauschüsse für Umwelt und Wirtschaft sowie Vertreter von Umweltorganisationen und Akteure im Energiesektor. Am Freitag nimmt er an der Klausurtagung Energie- und Umweltpolitik des Wirtschaftsrates der CDU teil.

In Berlin wird der Kommissar über die Umsetzung der Kommissionsvorschläge zur Zukunft der Energiepolitik vom November 2016 und den Beitrag des Verkehrssektors zur Dekarbonisierung der Wirtschaft sprechen.

Mit ihrem Paket „Saubere Energie für alle“ verfolgt die Kommission drei Kernziele. Erstens: Energieeffizienz als oberste Priorität. Zweitens: Europa strebt eine weltweite Führungsrolle bei den erneuerbaren Energien an. Drittens: Der Übergang  zu sauberen Energien muss auch für die Verbraucher fair sein.

Die wichtigsten Elemente der Strategie für emissionsarme Mobilität sind die Steigerung der Effizienz des Verkehrssystems, die raschere Einführung emissionsarmer alternativer Energieträger im Verkehrssektor und der Übergang zu emissionsfreien Fahrzeugen.

Weitere Informationen:

DAILY NEWS vom 09.03.2017

Pressemitteilung und weiterführende Links vom 30.11.2016: Saubere Energie für alle – Kommission macht Vorschläge für Zukunft der Energie- und Klimapolitik

Fragen und Antworten der zur Strategie für emissionsarme Mobilität vom 20.07.2016

Mitteilung der Kommission vom 20.07.2016: Eine europäische Strategie für emissionsarme Mobilität

Pressekontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, +49 (30) 2280-2190

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter (030) 2280 2900.