Informationszentrum für die Region zwischen Elbe, Weser und Aller

Gemeinsame Agrarpolitik: Befragung zeigt großes Interesse

(07.07.17) Die Kommission hat heute (Freitag) die Ergebnisse der öffentlichen Befragung zur Modernisierung und Vereinfachung der Gemeinsamen Agrarpolitik bekanntgegeben.

Rund 322.000 Landwirte, Bürger und Verbände haben sich daran beteiligt. „Der heutige Tag ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Zukunft der Gemeinsamen Agrarpolitik und eine Gelegenheit alle Interessensgruppen in die Debatte miteinzubinden", so EU-Landwirtschaftskommissar Phil Hogan. „Die Reaktion auf die Befragung zeigt das große öffentliche Interesse an der Gemeinsamen Agrarpolitik, die weiterhin einen dynamischen Landwirtschaftssektor, sichere und qualitativ hochwertige Lebensmittel für 508 Millionen Bürger und ein erhebliches Investment in ländliche Regionen fördert."

Die Auswertung der öffentlichen Konsultation macht den Wunsch der Bürger deutlich, die Landwirtschaftspolitik nach wie vor auf EU-Ebene zu regeln. Die beiden wichtigsten Ziele der Gemeinsamen Agrarpolitik sollten die Unterstützung der Landwirte und der Schutz der Umwelt sein.


Die Befragung wurde im Februar 2017 von Kommissar Phil Hogan initiiert. Die konkreten Ergebnisse fließen in die Vorschläge zur Modernisierung und Vereinfachungen der Gemeinsamen Agrarpolitik ein.

Weitere Informationen:

Pressemitteilung: Public consultation identifies challenges for future Common Agricultural Policy

Die Ergebnisse der Konsultation

Die GAP in Deutschland

Pressekontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!%3e">Laura Bethke Tel.: +49 (30) 2280 2190

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter (030) 2280 2900.