Informationszentrum für die Region zwischen Elbe, Weser und Aller

Verhandlungen über Handelsabkommen mit Mexiko und Mercosur machen weiter Fortschritte

(18.07.17) Die Kommission hat heute (Dienstag) ihre Berichte über die Fortschritte bei den Gesprächen über die Handelsabkommen mit Mexiko und Mercorsur veröffentlicht.

Beide Verhandlungsrunden gehen mit gutem Tempo voran. Die Veröffentlichung der Berichte ist ein Teil der Initiative "Handel für alle" für mehr Transparenz in der Handelspolitik. 

Die Berichte fassen die Fortschritte der jüngsten Verhandlungsrunden EU-Mexiko und EU-Mercosur zusammen.

Die letzte Verhandlungsrunde mit Mexiko fand von 26.bis 30. Juni in Mexiko Stadt statt, die nächste Verhandlungsrunde ist von 25. bis 29. September in Brüssel geplant.

Die jüngste Verhandlungsrunde mit Mercosur fand vom 3.-7. Juli in Brüssel statt, die nächste Runde soll von 2. bis 6. Oktober in Brasilia stattfinden.

Die Berichte fassen die Fortschritte in allen Verhandlungsbereichen zusammen: 1) Handel mit Waren (einschließlich Marktzugang), 2) Nichttarifäre Maßnahmen, 3) Ursprungsregeln, 4) Handel mit Dienstleistungen, 5) Öffentliches Vergabewesen, 6) Geistiges Eigentum und 7)andere Themen.

Mehr Informationen:

Hier finden Sie die Website der neuen Handelsstrategie

Übersicht über aktuelle Handelsgespräche – und abkommen (EN)

Die Website der Handelsdirektion (EN)

Pressekontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: +49 (30) 2280 2340

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter (030) 2280 2900.