Informationszentrum für die Region zwischen Elbe, Weser und Aller

Initiativen für saubere Luft und Energie

(16.11.2017) Heute findet im Rahmen der Weltklimakonferenz in Bonn der EU Energy Day statt, bei dem sich internationale und europäische Energiepolitiker, führende Vertreter der sauberen Energie, hochrangige Vertreter der Industrie und der Zivilgesellschaft treffen.

EU-Kommissar für Klimaschutz und Energie Miguel Arias Cañete wird die Veranstaltung eröffnen. Gleichzeitig findet heute und morgen das Clean Air Forum der EU-Kommission mit Vertretern der EU-Institutionen, der Mitgliedsstaaten und der Kommunen in Paris statt. Dort hat die Europäische Umweltagentur einen Luftqualitätsindex vorgestellt, mit dem die Luftqualität an Messpunkten überall in der EU live online eingesehen werden kann.

„Zu viele Menschen atmen Luft ein, die ihre Gesundheit schädigen kann. Dies stellt eine hohe Belastung für unsere Gesundheitssysteme dar und beeinträchtigt die Arbeitsproduktivität. Wir haben Luftqualitätsstandards festgelegt und müssen nun sicherstellen, dass diese in der EU auch eingehalten werden, um die Gesundheit unserer Bürger zu schützen. Die vollständige Umsetzung der EU-Vorschriften für saubere Luft wird die Anzahl vorzeitiger Todesfälle bis 2030 um bis zu 50 Prozent senken,” erklärte Karmenu Vella, EU-Kommissar für Umwelt, maritime Angelegenheiten und Fischerei.

Luftverschmutzung ist ein großes Problem. Nach dem Klimawandel ist es das Umweltthema, das den Europäern am meisten Sorgen macht. Mangelnde Luftqualität ist außerdem die Hauptursache für umweltbedingte, vorzeitige Todesfälle in der EU –mehr als 400.000 pro Jahr. Dies betrifft am meisten die Menschen, die in Städten leben. 

Es es gibt viele Ursachen für Luftverschmutzung: Landwirtschaft und Industrie, Energie, Straßenverkehr und Heizung privater Haushalte. Um sie zu bekämpfen, ist eine Zusammenarbeit zwischen Sektoren  und über Entscheidungsebenen hinweg erforderlich.

Durch EU-Förderprogramme, wie beispielsweise das LIFE-Programm,  unterstützt die EU Projekte in den Bereichen Umwelt und Naturschutz sowie Klimaschutzprojekte.

 

Weitere Informationen:

Clean Air Forum

Luftqualitätsindex

COP 23: Weltklimakonferenz in Bonn

EU Energy Day

Pressekontakt: Laura Bethke Tel.: +49 (30) 2280 2190

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter (030) 2280 2900.