Informationszentrum für die Region zwischen Elbe, Weser und Aller

EU-Chefverhandler Michel Barnier zu Gesprächen über Brexit und Sicherheitspolitik in Berlin

(28.11.2017) Der EU-Chefverhandler für den Brexit, Michel Barnier, ist heute und morgen zu politischen Gesprächen in Berlin.

Heute trifft Barnier Bundeskanzlerin Angela Merkel, morgen (Mittwoch) spricht Barnier um 11 Uhr auf einer Veranstaltung des BDI und DIHK im Haus der Deutschen Wirtschaft. Um 13 Uhr wird Barnier eine Rede beim Deutschen Arbeitgebertag halten.  Bei beiden Veranstaltungen wird er über den Stand der Brexit-Verhandlungen informieren und die Bedeutung des europäischen Binnenmarktes für die deutsche Wirtschaft hervorheben. Bereits morgen früh ab 8.30 Uhr spricht Barnier auf der Berliner Sicherheitskonferenz unter anderem über die Folgen des Brexit für die europäische Sicherheit und Verteidigung.

Michel Barnier war vor seiner Ernennung als Brexit-Verhandlungsführer 2016 auch Berater von Präsident Juncker für die europäische Verteidigung. Als Brexit-Chefverhandler reist Barnier regelmäßig in die Hauptstädte der 27 EU-Staaten, um sich mit den Regierungen abzustimmen und  mit Parlamentariern, Wirtschaftsvertretern und anderen Stakeholdern zu sprechen.

Die Brexit-Verhandlungen sind in einer entscheidenden Phase. Der Europäische Rat soll im Dezember entscheiden, ob in den Verhandlungen über die Austrittsbedingungen ausreichend Fortschritte erzielt wurden, um in die nächste Phase der Verhandlungen über die künftigen Beziehungen zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU einzutreten.

Weitere Informationen zum Programm und zur Akkreditierung bei der Berliner Sicherheitskonferenz finden Sie hier,(link is external) zur Veranstaltung beim BDI und DIHK hier und zum Arbeitgebertag hier. Die Redetexte von Michel Barnier werden anschließend hier und hier veröffentlicht.

 

Weitere Informationen:

Website der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland über die Verhandlungen mit dem Vereinigten Königreich  

Pressekontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: +49 (30) 2280-2300

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter (030) 2280 2900.