Informationszentrum für die Region zwischen Elbe, Weser und Aller

Entwicklung und Zusammenarbeit

Die EU und die EU-Länder leisten als weltweit größter Geber über die Hälfte der gesamten Entwicklungshilfe. Der Großteil dieser Hilfe geht an Länder mit geringem Einkommen und an die am wenigsten entwickelten Länder.


Bildrechte: iStock/Picasa


 

 

 

Das vorrangige Ziel der EU-Entwicklungspolitik ist die nachhaltige Beseitigung der Armut. Dabei orientiert sie sich an den acht Millenniumsentwicklungszielen der Vereinten Nationen. Angestrebt wird unter anderem, extreme Armut um die Hälfte zu reduzieren, die Verbreitung von HIV/Aids einzudämmen und Grundbildung für alle zu gewährleisten.