Europa-Informationszentrum für die Region zwischen Elbe, Weser und Aller beim Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg

Münchener Kletterverein „Ich will da rauf!“ gewinnt EU-Inklusionspreis

(22.11.2019) Der deutsche Kletterverein „Ich will da rauf!“ hat mit seinem Projekt „Rocking Inclusion“ einen der drei #BeInclusive EU-Sportpreise gewonnen.

Der Verein organisiert seit 2008 betreute Klettergruppen, in denen Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam die Freude am Klettern erleben, außerdem unterstützt er den Aufbau inklusiver Klettergruppen im deutschsprachigen Raum. Weitere Gewinner sind Ginástica com Todos Associação de Ginástica do Algarve aus Portugal und Job Goals - Education through Football, Kicken ohne Grenzen aus Österreich. Die Gewinner erhalten ein Preisgeld von jeweils 10.000 Euro.

 
 

Den #BeInclusive-Preis gibt es seit 2017. Der Wettbewerb steht Organisationen offen, die in den Erasmus+-Programmländern ansässig sind - öffentlichen oder privaten, kommerziellen oder gemeinnützigen – und die erfolgreich Sportprojekte zur sozialen Integration ethnischer Minderheiten, Flüchtlinge, Menschen mit Behinderungen oder anderer Gruppen mit schwierigen sozialen Bedingungen entwickelt haben. Für die aktuelle Bewerbungsrunde 2019 wurden 144 Projekten von unabhängigen Experten nach ihrem Beitrag zur sozialen Integration durch den Sport bewertet. Neun Projekte wurden von einer hochrangigen Jury in die engere Wahl gezogen, wobei die drei besten Projekte zu Gewinnern erklärt wurden. Die sechs anderen Finalisten erhielten jeweils 2.500 Euro.

Seit 2014 unterstützt und finanziert das EU-Bildungsprogramm Erasmus+ auch Sportprojekte. Mit einem Budget von 265 Mio. Euro über einen Zeitraum von sieben Jahren unterstützt es Sportbehörden, einschließlich Basisorganisationen, die mit Partnerorganisationen in anderen EU-Ländern zusammenarbeiten oder Sportveranstaltungen ohne Erwerbszweck auf europäischer, nationaler, regionaler und lokaler Ebene durchführen wollen. Für den nächsten langfristigen EU-Haushalt hat die Kommission vorgeschlagen, die verfügbaren Mittel zur Unterstützung von Aktionen im Sportbereich durch Erasmus+ zu verdoppeln.

 

Weitere Informationen:

Daily News vom 22. November 2019 

Gewinner des #BeInclusive-Preis - 2019 

Factsheet Sport in the European Union 

Website des Vereins

Pressekontakt: Gabriele Imhoff, Tel.: +49 (30) 2280-2820

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.