Europa-Informationszentrum für die Region zwischen Elbe, Weser und Aller beim Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg

Weltweite Coronavirus-Krisenreaktion: neue Kampagne im Finale des Spendenmarathons

(29.05.2020) Der von der EU-Kommission am 4. Mai gestartete Spendenmarathon für Impfstoffe und Therapien zum gobalen Kampf gegen das Coronavirus wird mit einer neuen Kampagne mit der internationalen Organisation „Global Citizen“ fortgesetzt.

Zum Finale der Kampagne „Global Goal: Unite for our Future“,einem weltweiten Spendengipfel, lädt EU-Kommissionpräsidentin Ursula von der Leyen am 27. Juni ein. Bisher sind im Rahmen des Spendenmarathons bereits Zusagen von 9,8 Mrd. Euro eingegangen.

„Sechs Monate nach dem Ausbruch der Pandemie breitet sich das Coronavirus noch immer auf der ganzen Welt aus. Es bedroht das Leben und die Lebensgrundlagen der Menschen. Und wir alle wissen, dass wir es nur besiegen können, wenn die Welt über einen Impfstoff verfügt. Dies muss unser erstes Ziel sein“, sagte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen gestern (Donnerstag) in der Videokonferenz bei der gemeinsamen Kampagnenvorstellung mit Hugh Evans, dem Mitbegründer von Global Citizen.

„Wir müssen einen Impfstoff entwickeln und ihn so schnell wie möglich in jedem Winkel der Welt verbreiten. Und wir brauchen bessere Behandlungen, die für alle erschwinglich sind, und zuverlässige Tests. All das brauchen wir vor allem in den Regionen der Welt, die sich nicht auf starke Gesundheitssysteme verlassen können.“

Die EU-Kommission wird gemeinsam mit Global Citizen(link is external) die Mobilisierung von Finanzmitteln, mit deren Hilfe die Welt diese Pandemie überwinden – und weitere vermeiden – kann, weiter vorantreiben. Mit dem Geld werden Testprogramme, Behandlungen und Impfstoffe für Länder überall auf der Welt und für alle, die sie benötigen, finanziert.

Unter Schirmherrschaft der Europäischen Kommission und mit der gemeinnützigen Bloomberg-Stiftung, der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung und dem Wellcome Trust als Partnern wird Global Citizen in den nächsten vier Wochen die Kampagne „Global Goal: Unite for our Future“ leiten.

Die Partnerländer der weltweiten Coronavirus-Krisenreaktion – Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Kanada, Marokko, Mexiko, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Saudi-Arabien, Spanien, Südafrika, die Vereinigten Arabischen Emirate und das Vereinigte Königreich – sowie die Europäische Investitionsbank unterstützen diese Kampagne. Weitere dürften sich anschließen. Außerdem ist auch die Weltgesundheitsorganisation ein wichtiger Partner und Unterstützer dieser Bemühungen. Der „Global Goal: Unite for Our Future“-Gipfel wird am 27. Juni unter dem Vorsitz von Präsidentin von der Leyen stattfinden.

Weltberühmte Künstler, darunter Adam Lambert, Chloe x Halle, Chris Rock, Coldplay, Dionne Warwick, Femi Kuti, Fher von der Band Maná, Hugh Jackman, Idris und Sabrina Elba, J Balvin, Justin Bieber, Lady Gaga, Lang Lang, Miley Cyrus, Padma Lakshmi, Rachel Brosnahan, und Shakira haben ihre Unterstützung zugesagt, um die Bürgerinnen und Bürger für die Sache zu begeistern, damit diese ihrerseits in Aktion treten und einen Aufruf an die Regierungschefs auf der ganzen Welt starten können.

 

 

Weitere Information:

Pressestatement der Kommissionspräsidentin zu den nächsten Schritten in der Coronavirus Global Response 

Start der neuen Kampagne mit Global Citizen

Pressemitteilung zur Geberkonferenz am 4. Mai

Pressekontakt: Gabriele Imhoff (link sends e-mail), Tel.: +49 (30) 2280-2820; Laura Bethke(link sends e-mail) , Tel.: +49 (30) 2280 2190

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail(link sends e-mail) oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.