Europa-Informationszentrum für die Region zwischen Elbe, Weser und Aller beim Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg

Neues Abkommen erleichtert der EU-Luftfahrtindustrie den Zugang zum japanischen Markt

(22.06.2020) Die Europäische Kommission und Japan unterzeichnen heute ein bilaterales Abkommen über die Sicherheit in der Zivilluftfahrt (BASA).

„Dieses Abkommen wird unserer Luftfahrtindustrie den Zugang zum japanischen Markt für Luftfahrtprodukte erleichtern und diesem hart getroffenen Sektor helfen, sich von der Krise zu erholen“, sagte EU-Verkehrskommissarin Adina Vălean.

 
 

„Außerdem intensivieren wir die Zusammenarbeit zwischen der EU und den japanischen Luftfahrtbehörden, um ein noch höheres Maß an Sicherheit und Umweltverträglichkeit in der Zivilluftfahrt zu erreichen.“

Das neue Abkommen wird unnötige Doppelarbeit bei der Bewertung und Prüfung von Luftfahrterzeugnissen beseitigen, die Kosten für die Behörden und die Luftfahrtindustrie senken und die Zusammenarbeit zwischen den Zivilluftfahrtbehörden der EU und Japans fördern.

Die vollständige Pressemitteilung und das Abkommen werden im Laufe des Nachmittags online verfügbar sein.

 

 

Weitere Informationen:

Daily News vom 22. Juni 2020 

Pressekontakt: Nikola John(link sends e-mail), Tel.: +49 (30) 2280 2410

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail(link sends e-mail) oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.