Europa-Informationszentrum für die Region zwischen Elbe, Weser und Aller beim Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg

EU-Umweltkommissar Virginijus Sinkevičius diskutiert bei EBD-Briefing über grünen Wiederaufbau

(10.07.2020) Virginijus Sinkevičius, EU Kommissar für Umwelt, Meere und Fischerei, war heute Gast der Dialogreihe „EBD Briefing: Kommission direkt“, einer Kooperation der Europäischen Bewegung Deutschland und der Vertretung der Europäischen Kommission in Berlin.

Im Gespräch mit der deutschen Fachöffentlichkeit diskutierte der Kommissar über den europäischen Grünen Deal, Nachhaltigkeit und Biodiversität. Er betonte die Notwendigkeit eines grünen und nachhaltigen Wiederaufbaus nach der Corona-Krise: „Bevor uns die Pandemie traf, hatten wir bereits eine Strategie - einen Plan, um zu reagieren und eine bessere Zukunft vorzubereiten. Und in der aktuellen Krise ist der europäische Grüne Deal immer noch unser bester Wegweiser.“

„Wenn wir über den Wiederaufbau reden, reden wir […] auch über die langfristigen Herausforderungen – den Weg zu Klimaneutralität und die Regenerierung unserer Umwelt. Das sind die entscheidenden Aufgaben unserer Generation“, so Kommissar Sinkevičius.

Sinkevičius sprach auch über den Aktionsplan für die Kreislaufwirtschaft, mit dem eine größere Nachhaltigkeit und bessere wirtschaftliche Widerstandsfähigkeit erreicht werden könne. „Ziel ist es, die nachhaltigen Produkte und Dienstleistungen zu liefern, die die Bürger wollen. Die Menschen wollen langlebige Produkte und Dinge, die repariert werden können.“ Er forderte: „Nachhaltige Produkte müssen zur Norm werden.“

Zur neuen Biodiversitätsstrategie der Europäischen Kommission erklärte Sinkevičius: „[Die Strategie] wird nicht nur zu kurzfristigen Verbesserungen führen, sondern auch die Widerstandsfähigkeit in Bezug auf künftige Bedrohungen, wie etwa Klimawandel, Nahrungsunsicherheit und Krankheitsausbrüche erhöhen.“

Abschließend mahnte der Kommissar: „Die nächsten sechs Monate sind eine Herausforderung. Aber die Chancen sind zum Greifen nah.“ „Wenn wir es schaffen, Wirtschaftswachstum und Umweltzerstörung zu entkoppeln, werden wir einen Fahrplan für die Welt bereitstellen.“

Die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland und die Europäische Bewegung Deutschland (EBD) richten die Dialogreihe „EBD Briefing: Kommission direkt“ gemeinsam aus.  Die Reihe begann letzte Woche Freitag anlässlich der deutschen Ratspräsidentschaft.

 

Weitere Informationen:

Zum Nachhören: EBD Briefing: Kommission direkt mit Virginijus Sinkevičius, EU Kommissar für Umwelt, Meere und Fischerei(link is external)

Dialogreihe EBD Briefing: Kommission direkt(link is external)

Pressekontakt: Claudia Guske(link sends e-mail), Tel.: +49 (30) 2280-2190

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail(link sends e-mail) oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.