Europa-Informationszentrum für die Region zwischen Elbe, Weser und Aller beim Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg

Startschuss für Schüler-Übersetzungswettbewerb „Juvenes Translatores“ 2020

(02.09.2020) Ab heute können sich Sekundarschulen in ganz Europa online zur Teilnahme am Übersetzungswettbewerb „Juvenes Translatores“ der Europäischen Kommission anmelden.

Der Wettbewerb richtet sich an 17-jährige Schüler/innen und findet am 26. November 2020 zeitgleich an allen ausgewählten Schulen statt. Dabei muss online ein etwa einseitiger Text aus einer beliebigen EU-Amtssprachen in eine andere übersetzt werden. Bei 24 Amtssprachen können die Teilnehmer/innen damit aus 552 Sprachkombinationen wählen. Die Anmeldung – der erste Schritt des zweistufigen Verfahrens – läuft bis zum 20. Oktober 2020, 12.00 Uhr.

 

Aus jedem EU-Staat dürfen so viele Schulen teilnehmen, wie das Land Sitze im Europäischen Parlament hat, insgesamt also 705 Schulen; davon 96 aus Deutschland. Gehen mehr Anmeldungen ein, werden die teilnehmenden Schulen per Zufallsgenerator ausgewählt.

Die ausgewählten Schulen benennen dann 2-5 Teilnehmer/innen und die gewählten Sprachkombinationen. Die Nationalität der Schüler/innen spielt keine Rolle, sie müssen aber im Jahr 2003 geboren sein.

Der im Rahmen seines Ressorts Haushalt und Verwaltung auch für den Übersetzungsdienst zuständige EU-Kommissar Johannes Hahn erklärte dazu: „Junge Menschen in Europa wissen, wie wichtig Sprachen in der heutigen Gesellschaft sind. Sie dienen nicht nur dazu, andere Kulturen und Standpunkte besser zu verstehen, sondern erweisen sich auch als Plus bei der Jobsuche. Ich möchte Schulen und Schüler/innen ausdrücklich dazu ermutigen, am diesjährigen Wettbewerb ,Juvenes Translatores‘ teilzunehmen und das Übersetzen für sich zu entdecken.

In dem Text, den die Jugendlichen in diesem Jahr übersetzen müssen, geht es darum, dass schwierige Zeiten besser mit vereinten Kräften zu meistern sind.

Die Gewinner/innen — 1 pro Land – werden Anfang Februar 2021 bekannt gegeben. Sofern die Situation es zulässt, bekommen sie ihre Preise bei einer Zeremonie in Brüssel überreicht, wo sie auch die Möglichkeit haben, professionelle Übersetzer/innen der Kommission zu treffen und mehr über die Arbeit mit Sprachen zu erfahren.

Hintergrund

Der Wettbewerb „Juvenes Translatores“ (Lateinisch für „junge Übersetzer“) wird seit 2007 alljährlich von der Generaldirektion Übersetzung der Kommission ausgerichtet. Er fördert das Erlernen von Fremdsprachen in der Schule und gewährt jungen Menschen Einblick in die Tätigkeit des Übersetzens. Für manche ehemalige Teilnehmer/innen war der Wettbewerb ausschlaggebend dafür, Fremdsprachen zu studieren und das Übersetzen zu ihrem Beruf zu machen. Der Wettbewerb ist eine willkommene Gelegenheit, die große sprachliche Vielfalt Europas zu zeigen und zu würdigen.

 

Weitere Informationen:

Juvenes-Translatores-Website

Juvenes Translatores Facebook-Auftritt (link is external)

Die GD Übersetzung der Europäischen Kommission auf Twitter: @translatores(link is external)

Pressekontakt: Reinhard Hönighaus(link sends e-mail), Tel.: +49 (30) 2280-2300

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail(link sends e-mail) oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.