Europa-Informationszentrum für die Region zwischen Elbe, Weser und Aller beim Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg

Online-Workshop: Wie können Unternehmen Handelsabkommen besser nutzen?

(06.11.2020) Die Europäische Kommission hat im Oktober das Portal Access2Markets gestartet, um Unternehmen dabei zu helfen, die bestehenden EU-Handelsabkommen noch besser zu nutzen.

Um Unternehmen im Umgang mit dem Portal zu unterstützen, bieten die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland und die Generaldirektion Handel am 18. November einen Workshop für Unternehmen, Unternehmensverbände und Multiplikatoren an. Interessierte können sich bis zum 13. November für den Online-Workshop anmelden.

Der Workshop soll es Unternehmen ermöglichen, das Portal für Ihre Bedürfnisse zu nutzen und Unternehmensverbänden die Möglichkeit geben, ihren Mitgliedern weitere Trainings anbieten zu können, um das Meiste aus dem Access2Markets Portal herauszuholen. Dazu wird nach dem Workshop ein Trainings-Kit zur Verfügung gestellt.

Der Workshop findet am Mittwoch, 18. November 2020 von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt. Interessierte können sich bis zum 13. November mit einer E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!(link sends e-mail) anmelden und erhalten im Anschluss einen Webex-Link per E-Mail. Teilnahmeplätze werden nach dem „First come, first serve“-Prinzip vergeben.

Hintergrund

Das neue Portal kombiniert die Informationen der Market Access Database (MADB) und des Trade Helpdesk in einem einzelnen Tool und bietet darüber hinaus eine Reihe zusätzlicher Informationen und Funktionen. Access2Markets ist eine umfassende, zentrale Anlaufstelle für Unternehmen, insbesondere KMUs, um Informationen über Handelsbedingungen für den Import von Produkten in die EU und den Export in über 120 ausländische Märkte zu erhalten. Mit wenigen Klicks bietet es Unternehmen auf ihre Produkte zugeschnittene Informationen sowie einfach lesbare, praktische Informationen über EU-Handelsabkommen, Schritt-für-Schritt Anleitungen, Tutorials, Video-Testimonials und vieles mehr – und das in allen offiziellen EU-Sprachen.

Darüber hinaus beinhaltet es das neue Selbsteinschätzungs-Tool für Ursprungsregeln, ROSA, welches die Regeln für die „ökonomische Nationalität“ eines Produktes filtert und erklärt sowie eine zugeschnittene Checkliste bietet um Unternehmen zu helfen diese Regeln einzuhalten. Unternehmen können darüber hinaus das Portal nutzen, um Handelsbarrieren zu melden, auf die sie gestoßen sind.

Das kostenlose Portal ist da, um Unternehmerinnen und Unternehmern zu helfen das Meiste aus dem Netzwerk von Handelsabkommen der EU herauszuholen – und es ist völlig kostenlos!

 

 

Weitere Informationen:

Das Access2Markets-Portal

Pressemitteilung zum Start des Acces2Markets-Portals

Access2Markets Broschüre

Pressekontakt: Laura Bethke(link sends e-mail), Tel.: +49 (30) 2280- 2200

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail(link sends e-mail) der telefonisch unter (030) 2280 2900.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.